Speisemorchel (© René Jarling)

Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e. V.


Adresse: Potsdamer Straße 68 10785 Berlin

E-Mail:

Homepage: www.pabb.de

Die Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e. V. (PABB) befasst sich mit allen Fragestellungen, die das Reich der Pilze betreffen. Unter unseren Mitgliedern befinden sich sowohl Pilzfreunde, die ihre Kenntnisse über Speisepilze erweitern wollen, als auch international bekannte Mykologen, über die wir weltweite Kontakte unterhalten. 
Auf Tagungen und Kongressen repräsentieren unsere Mitglieder auch den Wissenschaftsstandort Berlin, zumal in den Berliner Hochschulen die systematische Mykologie nicht mehr Gegenstand von Forschung und Lehre ist. Wir wollen dazu beitragen, die natürlichen Lebensräume, in denen auch Pilze ihre wichtigen Funktionen erfüllen, zu schützen und das Wissen über Pilze weiter zu verbreiten. So gehören die Erfassung der in Berlin und Brandenburg vorkommenden Pilzarten, die Durchführung von Pilzausstellungen und die enge Zusammenarbeit mit dem Giftnotruf zu den Schwerpunkten unserer Arbeit. 
Bei unseren wöchentlichen Vereinstreffen werden Pilzfunde vorgestellt und gemeinsam bestimmt. Dabei können Mitglieder, deren Kenntnisstand noch nicht so umfassend ist, vom Wissen erfahrener Mykologen profitieren. Außerdem werden regelmäßig gemeinsame Pilzwanderungen durchgeführt. Ein Augenmerk unserer Vereinstätigkeit liegt insbesondere auch auf dem fachlichen Austausch zwischen Experten verschiedener Spezialgebiete. 
In der pilzarmen Jahreszeit finden unentgeltliche öffentliche Vorträge zu den verschiedensten Themen statt. Eine gut ausgestattete Bibliothek und optische Geräte können von allen Mitgliedern genutzt werden.