So., 17.06.18, 10:00 - 17:00 Uhr

Lebendige Natur- und Landschaftsforschung am ZALF

Wie ernähren wir eine wachsende Weltbevölkerung? Wie wird der Mückensommer? Wie lebendig sind unsere Landschaften? Wozu brauchen wir Drohnen in der Landwirtschaft?

Leitung: Julia Lidauer

Ticket: 26-Stunden-Ticket (mehr Infos) oder Einzelticket erforderlich

Ticket: 26-Stunden-Ticket (mehr Infos) oder Einzelticket erforderlich

Für: Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e. V.

Ort/Start: Kreuzberg, Prinzenstr. 35-38, 10969 Berlin, Prinzessinnengärten

Anfahrt: U Moritzplatz

Ernährungssicherheit für eine wachsende Weltbevölkerung, Reduktion von Klima- und Umweltfolgen, eine nachhal­tige Lebensmittelproduktion sowie Erhalt von Biodiversität: das ZALF erforscht Lösungen zu Herausforderungen in der Landwirtschaft – lokal, regional und international. In den Prinzessinnengärten stellen unsere Forscherinnen und Forscher hochspezialisierte Flugdrohnen, drei große Landschaftsmodelle sowie Exponate zu Landnutzungskonflikten, Urban Gardening sowie Ernährungssicherung in Afrika für Sie aus. Auch mit dabei: der Mückenatlas, ein Citizen Science Projekt bei dem die Verbreitung von Stechmücken in Deutschland kartiert wird. Zum Mitmachen für Kinder lädt der Erdbeer-Krimi ein und wer es ruhiger haben will, kann sich im ZALF-Kurzfilm-Kino oder unserer FELD-Leseecke die Zeit vertreiben. 

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. (© ZALF)

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular