Diese Veranstaltung ist abgelaufen.

Sa., 25.05.19, 15:00 - 18:00 Uhr, Teilnahme jederzeit

Essbarer Waldgarten - für Pflanzen, Tiere und Menschen in der Stadt

Führungen, Ausstellungen und Igelhausworkshop

Leitung: Bärbel Rothhaar

Ticket: 26-Stunden-Ticket (mehr Infos) oder Einzelticket erforderlich

Für: Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Kleingartenverein Habsburg Gaußstraße

Kooperationspartner: Initiative Nachhaltige Mierendorff-Insel | Urbane Waldgärten |

Ort/Start: Charlottenburg, Gaußstr. 12-14, 10589 Berlin, am Vereinshaus

Anfahrt: Bus M 27 Keplerstr. | U Mierendorffplatz | S Jungfernheide

Christian Hochgrebe, MdA, ist von 15-16 Uhr vor Ort.

Die Pflanzengemeinschaft des essbaren Waldgartens sorgt auch in heißen Sommern für reichen Ertrag und saubere, kühle Luft. Licht und Regenwasser werden optimal genutzt, da die Pflanzen in verschiedenen Etagen gepflanzt werden und sich gegenseitig unterstützen. Es entsteht eine dicke Humusschicht, die die Pflanzen mit Nährstoffen versorgt. Nützlinge finden in den Nischen ein Zuhause und halten den Schädlingsbefall in Schach. Es entwickelt sich allmählich ein sich selbst erhaltendes System, was auf lange Sicht weniger Arbeit als das herkömmliche Gartenbeet macht und ökologisch viel sinnvoller ist.
Einige unserer Gärten funktionieren bereits jetzt nach dem Prinzip des Waldgartens. Auf unseren öffentlichen Flächen entsteht seit zwei Jahren eine „Obst-für-Alle (OfA)-Allee“ mit vielen Obstbäumen und Beerensträuchern. Wir wollen diese Flächen jetzt nach den Prinzipien des essbaren Waldgartens weiterentwickeln.

Themen und Angebote:
15 und 16 Uhr Führung durch die (Wald)Gärten und die OfA-Allee inkl. Bienen und Wildbienen
17 Uhr Bau eines Igelhauses – Workshop mit Vorführung

Durchgehend: Ausstellungen von Kunst, Tierfotografie, und Infomaterial zu essbaren Waldgärten, sowie Verköstigung mit Kaffee, Kuchen und Snacks

Vereinshaus (© Gartenkolonie Habsburg Gaußstraße)

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular