Diese Veranstaltung ist abgelaufen.

Sa., 25.05.19, 16:00 - 17:30 Uhr

Die Bornholmer Gärten an der Mauer

Führung zu seltenen Pflanzen und Tieren, heilenden Kräutern und deutscher Geschichte

Leitung: Andreas Brieschke, Gundi Freitag, Ina Rathfelder

Ticket: 26-Stunden-Ticket (mehr Infos) oder Einzelticket erforderlich

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Kleingartenanlagen Bornholm I und Bornholm II

Ort/Start: Prenzlauer Berg, Esplanade, Bergener Str./Nordkapstr., 13187 Berlin, Eingang KGA gegenüber Hausnummer 24, den Schildern folgen bis zur Wiese am Vereinshaus

Anfahrt: U Vinetastr. | Tram M13, 50 Björnsonstr.

Direkt neben dem Mauerstreifen der ehemaligen Berliner Mauer und in unmittelbarer Nachbarschaft der Bösebrücke, wo vor 30 Jahren der erste Grenzübergang zwischen Ost- und Westberlin geöffnet wurde, befinden sich die Bornholmer Gärten, die inzwischen auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Ein seit mehr als 120 Jahren wachsendes innerstädtisches Biotop lädt die Besucher ein, echte Natur mitten in der Stadt mit allen Sinnen zu entdecken. In ihrem Mikrokosmos, der sich nicht zuletzt auch aufgrund dieser besonderen Lage durch einen langfristigen Schutz von Boden und Gewässern auszeichnet, bieten die Gärten Tieren und Pflanzen seit Jahrzehnten ein Domizil, darunter etliche geschützte Arten der „Roten Liste“. In den Bornholmer Gärten, die giftfrei und naturnah bewirtschaftet werden, findet man überraschend viele Vogel- und Insektenarten, Fledermäuse, Kröten, Unken, Molche, wunderschöne alte Fundrosen, erlesene Wild- und Heilkräuter und seltene Obst- und Gemüsesorten.

Eine historisch-botanische Führung macht die Besucher mit den Bienenvölkern der Gartenkolonie und anderen dort lebenden Tieren bekannt. Gartenfachberaterin Ina Rathfelder informiert über ökologischen Anbau, wertvolle alte Obstsorten und das „Apfelprojekt“, für das die Kolonie Bornholm II den Pankower Umweltpreis erhielt. In die Welt alter Fundrosen lädt Rosenexpertin Gundi Freitag ein und der Heilpraktiker Andreas Brieschke stellt nützliche Wild- und Heilkräuter vor, die in den Bornholmer Gärten auch am Wegesrand zu finden sind.

Nach der Führung besteht die Möglichkeit, eine kleine Ausstellung mit historischen Dokumenten aus Zeiten der Berliner Mauer zu besichtigen.

(© Christiane Unger )

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular