Diese Veranstaltung ist abgelaufen.

Alles Echse oder was?

„Multifunktionalität“ von Kompensationsmaßnahmen am Beispiel der Lichterfelder Weidelandschaft

Sonntag, 19.09.21, 15:00 - 17:00 Uhr

Für: Erwachsene

Leitung: Anne Loba

Angebot von: Reitgemeinschaft Holderhof

In Kooperation mit: BUND Berlin e. V. |

Ort/Start: Steglitz, Réaumurstr. 17-19, 12207 Berlin

Anfahrt: Bus 186, 284 Celsiusstr. Süd | S Lichterfelde Süd + 10 Min. Fußweg

Die in Berlins Brachen noch häufige Zauneidechse verdankt ihren Schutzstatus überwiegend dem zunehmenden Verlust ihrer angestammten Lebensräume durch zahlreiche Bauvorhaben in der „wachsenden Stadt“. Die im Zuge der Umsiedlung gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen werden auch unter Naturschützern häufig kontrovers diskutiert. Auf einem Spaziergang entlang vom BUND gepflegter Kompensationsflächen in der Lichterfelder Weidelandschaft betrachten wir Chancen und Herausforderungen, die mit der Aufwertung von Flächen als Lebensraum für die Zauneidechse verbunden sind.

Schlüpfling Zauneidechse (© Anne Loba)

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular

Wir können auch empfehlen