Vom NIEMANDSLAND zum NIRGENDWO

Stadtnatur-Pioniere entlang der Bahngleise

Sonntag, 12.06.22, 14:00 - 16:00 Uhr

Für: Jugendliche, Erwachsene

Leitung: Uta Kala, Kristine Schütt

Angebot von: Geschichtswerkstatt_RAW

In Kooperation mit: NIRGENDWO Umwelt- & Kulturort im Lokschuppen Wriezener Park |

Ort/Start: Friedrichshain, Revaler Str. 99, 10245 Berlin, Tor 2 vor dem ehem. Stoff- und Gerätelager

Anfahrt: S+U Warschauer Str.

Bitte beachten: Festes Schuhwerk

Der Erkundungsspaziergang führt entlang und durch den historischen Verbund der ehemaligen Bahnanlagen Reichsbahnausbesserungswerk Friedrichshain und Wriezener Güterbahnhof. Verbunden sind die beiden Industriebrachen durch die Gleisanlagen. Diese begrenzen das RAW-Gelände im Süden und führen unter der Warschauer Brücke hindurch zum Wriezener Park. Durch die Brachlage entstand hier ein Naturverbund - ein Mix aus ehemaligen betriebseigenen Nutzgärten, Bestandsbäumen, den Pionierpflanzen der Ruderalvegetation. Nach 1999 geprägt durch verschiedene gärtnerische Projekte von soziokulturellen Akteur*innen. Besiedelt von Insekten, Vögeln, Füchsen und Igeln.

Der Naturverbund ist von der Warschauer Brücke aus noch sichtbar, jedoch RAW-seitig nicht öffentlich zugänglich. Ein kleines Stück NIEMANDSLAND ist noch urwüchsig erhalten. Über die Warschauer Brücke hindurch führt der Spaziergang zum Wriezener Park am Gleisbeet entlang zum Wriezener Freiraumlabor - NIRGENDWO.

Mit dem Wriezener Freiraumlabor wurde ab 2004 erstmalig gemeinsam mit Bürger*innen, Initiativen und dem Bezirksamt ein naturnahes Nutzungskonzept für die dort vorhandene Brachfläche entwickelt: von der Industrie-Bahn-Brache zum artenreichen Stadtbiotop mit Verbundpotential. Es geht durch die Gärten im Wriezener Park und dem Außenbereich rund um den ehemaligen Lokschuppen. Der Schwerpunkt liegt in der Betrachtung der Flora und Fauna und dem Zusammenspiel von Garten und Nachbarschaft. Erfahre mehr über den Ort sowie die angesiedelten Projekte und lerne das NIRGENDWO kennen.
 

Kirschpflaume, Bienen und Tagpfauenauge (© Archiv der Geschichtswerkstatt_RAW)

Ausgebucht

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular