Fotohinweis – ein Lächeln für Berlins Natur

Liebe Besucher*innen des Langen Tages der StadtNatur,

am Wochenende des Langen Tages der StadtNatur werden einige ausgewählte Veranstaltungen fotografiert und gefilmt. Das Foto- und Filmmaterial wird von der Stiftung Naturschutz Berlin zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit, z.B. zur Veröffentlichung in Printmedien, im Internet und in sozialen Medien verwendet. Wenn Sie nicht fotografiert werden möchten, sprechen Sie dies bitte unmittelbar bei der fotografierenden oder filmenden Person an, damit Ihr Wunsch berücksichtigt werden kann. 

Wir freuen uns, wenn Sie Berlins Naturfestival mit einem Lächeln unterstützen!

Fotohinweise am Tag der Veranstaltung

Damit Sie am Veranstaltungstag informiert sind, stellen sich unsere Fotograf*innen stets vor Beginn oder beim Eintreffen zur Veranstaltung vor und geben mündlich Auskunft über den Zweck der Fotoaufnahmen sowie Ihre Rechte als fotografierte Person. Wenn Sie nicht einverstanden sind, dass Aufnahmen von Ihnen gemacht werden, teilen Sie das unseren Fotograf*innen bitte vor Ort mit.


Rechtsgrundlage

Die Ausrichtung des Langen Tages der Stadtnatur ist Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Stiftung Naturschutz Berlin, sodass Foto- und Filmaufnahmen an diesem Tag für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit zur Erfüllung dieser Aufgabe erforderlich sind. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe e, Abs. 2, Abs. 3 DSGVO i.V.m. § 3 DSG-Berlin. 

Foto- und Filmaufnahmen, auf denen Minderjährige erkennbar abgebildet sind, werden nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung der Sorgeberechtigten angefertigt. Das Muster einer Einwilligungserklärung finden Sie hier.

Zu welchem Zweck werden die Fotoaufnahmen gemacht?

Die Fotos und Videos werden für die öffentlich-rechtliche Stiftung Naturschutz Berlin angefertigt und dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des Projekts „Langer Tag der StadtNatur“ sowie dem "Umweltkalender Berlin". Die geplante Nutzung und den Verwendungskontext der Fotos werden stets im thematischen Bezug zum „Langen Tag der StadtNatur“ stehen. Die Aufnahmen werden insbesondere für eine Impressions-Diashow auf unserer Webseite www.langertagderstadtnatur.de nach Abschluss des Langen Tages der StadtNatur 2022 sowie für die bildliche Ausgestaltung des Programmheftes, Print-Materialien (z. B. Flyer oder Magazin) und dem Umweltkalender Berlin genutzt. 


Auswahl und Verwendung von Pressefotos

Einige Aufnahmen können im Nachhinein als Pressefotos ausgewählt und für das kommende Jahr als Download auf unsere Internetseite gestellt werden. In diesem Fall erhalten Medienvertreter*innen der klassischen Medien und der neuen Medien (elektronische Medien – soziale Netzwerke, Websites) Zugriff auf diese Bilder. Das Projekt „Langer Tag der StadtNatur“ betreut derzeit (Stand: April 2022) drei Social-Media-Kanäle (Facebook, Twitter und Instagram), auf denen ausgewählte Fotos erscheinen können. Personenbezogenen Daten, wie Name oder Datum der Fotoerhebung, werden nicht an Dritte weitervermittelt.

Wie werden die Bilder verarbeitet?

Für die Fotoaufnahmen behalten wir uns folgende Verarbeitungsoptionen vor: Erstellen, Speichern, Bearbeiten, Kopieren, Archivieren und Löschen. Die Dauer der Archivierung beträgt 10 Jahre. Sollten Sie mit den Aufnahmen von Ihnen nicht einverstanden sein, entstehen Ihnen dadurch keinerlei Nachteile. Wir bitten Sie allerdings, unsere Fotograf*innen vor Ort darauf hinzuweisen.

Datenschutzrechte nach DSGVO

Sie haben das Recht jederzeit Auskunft zu verlangen, welche personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Foto- und Filmaufnahmen bei uns über Sie verarbeitet werden. Sie können deren Berichtigung und Löschung verlangen. Sie können weiterhin unter bestimmten Voraussetzungen verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt wird (z. B. dann, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten und eine diesbezügliche Klärung nicht möglich ist). Sie können aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten insbesondere gegen die Verwendung von entsprechenden Foto- und Filmaufnahmen Widerspruch einlegen.

Der Widerspruch ist an die Stiftung Naturschutz Berlin an folgende E-Mail-Adresse  zur richten: langertag@stiftung-naturschutz.de

Name und Kontakt der Veranstalterin

Stiftung Naturschutz Berlin
Potsdamer Straße 68
10785 Berlin
E-Mail: langertag(at)stiftung-naturschutz(dot)de
Tel: 030 26394-0

 

Name und Kontakt der Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Stiftung Naturschutz Berlin ist unter der Anschrift dhpg IT-Services GmbH, Bunsenstr. 10a, 51647 Gummersbach, zu Hd. Herrn Dr. Christian Lenz, beziehungsweise unter datenschutz(at)dhpg.de oder 02261-8195-0 erreichbar. 

Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Tel.: 030 13889-0, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

 

 

(Stand: Mai 2022)