Diese Veranstaltung ist abgelaufen.

Kleingarten pachten und dann?

Infos aus erster Hand darüber, was es bedeutet, Kleingärtner zu sein

Samstag, 18.09.21, 15:00 - 16:00 Uhr

Begleitet von MdA Anja Kofbinger

Für: Familien, Erwachsene

Leitung: Manuel Vesely Fernandez

Angebot von: Kleingartenverein Peters-Baude e. V.

Ort/Start: Neukölln, Sinsheimer Weg 12, 12059 Berlin, Parzelle 17, Eingang Harzer Str./Sinsheimer Weg

Anfahrt: Bus 171 Brockenstr.

„Wir, x (32 Jahre) und y (29 Jahre), frisch gebackene Eltern, möchten gerne etwas Grün in unser Stadtleben bringen und bewerben uns daher bei Ihnen um einen Kleingarten in Ihrer Kolonie.“

Mails wie diese bekommen Vorstände von Kleingartenanlagen seit ein, zwei Jahren mehrmals pro Woche. Kleingärtnern liegt voll im Trend, die Bewerber- und Wartelisten quellen über. Groß ist die Freude, wenn es dann endlich was mit dem Kleingarten wird. Da wird auch mal ordentlich Geld in die Hand genommen, um sich ein kleines Stückchen Grün im grauen Stadtalltag zu leisten. Und dann ist der Frust/die Irritation oft recht schnell recht groß, denn: Es gibt ja richtig viele Auflagen zu erfüllen! Und kleingärtnern bedeutet richtig Arbeit! Muss man im Sommer jeden Tag zum Gießen kommen? Das Gemüse wächst ja überhaupt nicht! Was soll ich denn mit den ganzen Äpfeln und Birnen auf einmal machen? Muss ich wirklich zu diesen ganzen Vereinsterminen kommen? Mit meinen kleinen Kindern komm ich im Garten ja zu gar nichts? usw.

Einige geben dann schnell wieder auf, bzw. beißen sich nur noch durch, weil „man es sich doch so gewünscht hat", und erleben gar nicht richtig die Freude, die sie sich vom eigenen Garten erhofft hatten. Das ist schade, muss aber nicht sein, wenn man ein bisschen auf die Aufgabe als Kleingärtner*in vorbereitet ist.

Dieses Angebot richtet sich an diejenigen von euch, die sich für einen Kleingarten interessieren, aber noch keinen haben. In einem kurzen Vortrag mit kleinem Rundgang in meiner Parzelle und der Kolonie möchte ich euch aus eigener Erfahrung als Kleingärtner, Papa von zwei Kindern und Mitglied des Vereinsvorstands einen Einblick geben, was es bedeutet, Kleingärtner zu sein: Worauf muss man sich vorbereiten? Was ist wichtig? Was sollte man sich lieber aus dem Kopf schlagen? Wie geht Arbeit, Familie, Freizeit und Garten unter einen Hut? Und welche Alternativen gibt es denn noch zur Pacht eines eigenen Kleingartens, denn das Warten darauf kann zum Teil Jahre dauern. Ich freue mich, eine kleine Gruppe von euch bei mir im Garten begrüßen zu dürfen, mich mit euch auszutauschen und eure Fragen beantworten zu können. Liebe Grüße. Manuel.

Der Veranstaltungsort ist von der Bushaltestelle aus wie folgt zu erreichen: Von der Harzer Str. in Neukölln kommend von Süden her in den Sinsheimer Weg einbiegen, der Sinsheimer Weg ist eine Einbahnstraße und nur von der Harzer Straße zu befahren. Direkt gegenüber von der Hans-Fallada-Schule liegt die KGA Peters-Baude. Wir haben auf dem Sinsheimer Weg zwei Eingänge, die beide zur Kolonie gehören. Die Veranstaltung findet in Parzelle 17 statt, zu der der Eingang kurz hinter der Ecke Harzer Str. / Sinsheimer Weg führt.

Musterbild (© CCo viy pixabay Schueler-Design)

So erreichen Sie uns

Fahrinfo Formular

Wir können auch empfehlen